Zu sehen sind Geldscheine auf einem Taschenrechner, um zu zeigen, wie hoch bei einer Wurzelbehandlung die Kosten sein können.

Wurzelbehandlung Kosten: Wann die Kasse zahlt

Eine Wurzelbehandlung oder auch Wurzelkanalbehandlung genannt, ist ein Zahn mit¬†Karies befallen, verursacht das starke Schmerzen. Aber wer zahlt die Kosten bei einer Wurzelbehandlung? Schaffen Sie sich hier einen √úberblick √ľber Wurzelbehandlung Kosten, Kassentarif und Privatleistungen.

Inhaltsverzeichnis

ūüí°
Alle dentolo-Inhalte werden von Zahnmediziner:innen verfasst und gepr√ľft.

Was passiert bei einer Wurzelkanalbehandlung?

Die Wurzelbehandlung ist ein Versuch der Erhaltung eines tief durch Karies zerst√∂rten Zahns. Ist das Nervengewebe im Zahninneren mit Karies-Bakterien befallen, dringen diese Bakterien bis in die Zahnwurzel ein und k√∂nnen den umliegenden Knochen befallen. Es entsteht eine Entz√ľndung an der Wurzelspitze, die sich h√§ufig in Schmerzen √§u√üert.

Zahn√§rzte entfernen w√§hrend der Wurzelbehandlung unter Bet√§ubung das Zahnmark bzw. die Zahnnerven aus den Wurzelkan√§len. Sie desinfizieren diese und f√ľllen die Wurzelkan√§le mit speziellen Wurzelf√ľllungsmaterialien dicht ab. H√§ufig sind f√ľr die Behandlung mehrere Termine notwendig.

Kosten der Wurzelbehandlung erstatten lassen

Kosten der Wurzelbehandlung: Wann zahlt die gesetzliche Krankenkasse?

Sobald abzusehen ist, dass der betroffene Zahn erhalten werden kann, √ľbernimmt die Krankenkasse die Kosten f√ľr die Wurzelkanalbehandlung.

Je tiefer und gr√ľndlicher die Wurzelkan√§le ges√§ubert werden, desto weniger Bakterien k√∂nnen in den Kan√§len verbleiben. Gut gereinigte Wurzelkn√§le werden anschlie√üend mit Wurzelf√ľllungsmaterialien abgedichtet. In diesem Fall kann das Risiko einer weiteren Entz√ľndung und eines erneuten Eingriffes minimiert werden. Somit ist die Desinfektion und die Abdichtung bis an die Wurzelspitze des Zahns ein wichtiges Kriterium f√ľr die Kosten√ľbernahme durch die Krankenkasse. F√ľr Backenz√§hne gelten speziellere Richtlinien.

Trifft eine dieser Situationen f√ľr Ihren Zahn zu, zahlt die Krankenkasse Ihre Kosten f√ľr die Wurzelkanalbehandlung:

  • Eine ansonsten geschlossene Zahnreihe bleibt erhalten
  • Das Fehlen des letzten Zahns im Kiefer kann verhindert werden
  • Der betroffene Zahn tr√§gt einen bestehenden, funktionst√ľchtigen Zahnersatz

Wann ist eine Wurzelbehandlung keine Kassenleistung?

Es gibt Z√§hne mit stark gekr√ľmmten Wurzeln oder Wurzelkan√§le, die fr√ľhzeitig blind enden. Bei der herk√∂mmlichen Wurzelbehandlung arbeiten Zahn√§rzt:innen meist in einem nicht sichtbaren Bereich mit sehr feinen Instrumenten.

Kommt es bei dieser Behandlung zu Schwierigkeiten aufgrund von anatomischen Verh√§ltnissen oder Komplikationen, werden die Kosten nicht mehr √ľber die gesetzliche Krankenkasse abgerechnet.

Oftmals sind zus√§tzliche Ma√ünahmen notwendig, um den Zahn zu erhalten. Diese Leistungen bezahlt die gesetzliche Krankenversicherung nicht. Der Eingriff wird zur Privatleistung. Auch wenn oben genannte Regeln f√ľr Backenz√§hne zutreffend sind, greift der Kassentarif nicht.

Wie hoch ist der Eigenanteil bei einer Wurzelbehandlung?

Der Aufwand bei einer Wurzelbehandlung ist sehr groß. Daraus folgen entsprechend hohe Kosten.

Ihr Eigenanteil: Je nach Zahn und Komplexit√§t der Behandlung entstehen bei der Anwendung moderner Techniken Kosten von 50 bis 200‚ā¨ pro Zahnwurzel, die nicht von der gesetzlichen Krankenkasse √ľbernommen werden.

Wird der Zahn als nicht erhaltungsw√ľrdig eingestuft oder kommt es w√§hrend des Eingriffes aufgrund von besonderen anatomischen Verh√§ltnissen zu Komplikationen, m√ľssen Sie die Kosten komplett selbst tragen, auch wenn Sie trotz schlechter Prognose einen Erhaltungsversuch starten m√∂chten.

M√ľssen Sie die Kosten der Wurzelbehandlung komplett selbst bezahlen, weil die Kassen-Richtlinien nicht erf√ľllt werden, k√∂nnen Sie bei einem Backenzahn mit vierstelligen Betr√§gen rechnen. Lassen Sie sich in diesem Fall einen Kostenvoranschlag erstellen.

Kassentarif oder private Kosten: Hier trägt die Krankenkasse die Kosten der Wurzelbehandlung nicht

Ist ein Zahn durch anatomische Verh√§ltnisse schwer aufzubereiten, sind modernere Techniken notwendig als die gesetzliche Krankenkasse vorsieht. Diese Behandlungen m√ľssen Sie aus eigener Tasche bezahlen.

Wurzelbehandlung Kosten jetzt absichern

Die folgenden Behandlungen sind f√ľr Ihre Z√§hne medizinisch sinnvoll, jedoch nicht im gesetzlichen Kassentarif enthalten:

Ein OP-Mikroskop:

  • Zur besseren und tieferen Einsicht (bei stark gekr√ľmmten Z√§hnen)
  • Bei fr√ľhzeitigen Kanal Enden
  • Bei Wurzelkan√§len, die sich vereinigen
  • bei sehr gro√üen Kan√§len und nach unten weit offenen Z√§hnen

Andere Behandlungsmethoden:

  • Elektronische Wurzell√§ngenmessungen
  • Elektrophysikalisch und ‚Äďchemische Sp√ľlungen zur besseren und l√§nger anhaltenden Desinfektion der Wurzelkan√§le
  • Thermisch erw√§rmte Wurzelkanal-F√ľllungsmaterialien

Sprechen Sie vor der Wurzelbehandlung mit Ihrem Zahnarzt √ľber zus√§tzlich anfallende Kosten.

Sollten trotz aller Kosten und M√ľhen weiterhin Schmerzen und Entz√ľndung am betroffenen Zahn bleiben, bleibt als letzter Versuch eine Wurzelspitzenresektion.
Bei der Wurzelspitzenresektion (WSR) wird in einem kleinen chirurgischen Eingriff die Wurzelspitzen mit dem umliegenden entz√ľndeten Gewebe entfernt. Anschlie√üend wird der Kanal von unten bakteriendicht verschlossen.

Wurzelspitzenresektion Kosten: Wann zahlt die Kasse?

Die Wurzelspitzenresektion ist unter den gleichen Voraussetzungen eine Leistung der Krankenkasse, wie die Wurzelbehandlung selbst. Sie √ľbernimmt die Behandlung unter folgenden Gegebenheiten:

  • Eine ansonsten geschlossene Zahnreihe bleibt erhalten
  • Das Fehlen des letzten Zahns im Kiefer kann verhindert werden
  • Der betroffene Zahn tr√§gt einen bestehenden, funktionst√ľchtigen Zahnersatz

Nur wenn Sie hochwertigere Leistungen w√ľnschen, k√∂nnen bei der Wurzelspitzenresektion Kosten auf Sie zukommen. Dies w√§re zum Beispiel ein spezieller Verschluss der abgetrennten Wurzel.

Zahnzusatzversicherung: √úbernimmt sie die Wurzelbehandlung Kosten?

Nicht alle Zahnzusatzversicherungen decken die gesamten Kosten der Wurzelbehandlung ab. Es lohnt sich hierf√ľr, die verschiedenen Tarife zu vergleichen. Beachten Sie, dass die meisten Zahnzusatzversicherungen nur f√ľr Behandlungen aufkommen, die nicht bereits bei Vertragsabschluss bekannt waren. Die Zahnzusatzversicherung von dentolo bietet Ihnen die M√∂glichkeit, sich bis zu 6 Monate r√ľckwirkend zu versichern. Selbst bei empfohlenen oder laufenden Behandlungen greift Ihr Zahnschutz und sichert sie finanziell ab.

Unser Tipp: Bis zu 100% r√ľckwirkende Erstattung der Kosten f√ľr zuk√ľnftige und bereits angeratene Wurzelbehandlungen

Beim Zahnarzt kann es schnell teuer werden. Eine Zahnzusatzversicherung schont Ihren Geldbeutel und √ľbernimmt die Kosten f√ľr Wurzelbehandlungen, Zahnkronen, F√ľllungen, Zahnimplantate, Zahnprothesen & vieles mehr.

Die Zahnzusatzversicherung von dentolo ging in diesem Jahr erneut als einer der Testsieger der Stiftung Warentest hervor.

Folgende Vorteile bietet Ihnen dentolo:

  • Ohne Wartezeit r√ľckwirkend abgesichert (bis zu 6 Monate): Auch bei angeratenen oder laufenden Behandlungen und fehlenden Z√§hnen
  • Bis zu 1.500 Euro AKUT-Soforthilfe (50% im ersten Jahr)
  • 2 professionelle Zahnreinigungen pro Jahr inklusive
  • Bis zu 100% Erstattung u.a. f√ľr F√ľllungen, Zahnersatz (u.a. Implantate, Kronen, Br√ľcken)
  • Zusatzleistungen inklusive u.a. Vollnarkose, 100% Unfall-Zahnschutz f√ľr Kinder bis 18 Jahre
  • Monatliche K√ľndigung bei Nichtinanspruchnahme
  • Keine Wartezeit ‚Äď Leistung ab Tag 1
  • Freie Zahnarztwahl ‚Äď Noch mehr Leistung bei dentolo Zahn√§rzten

Zahnzusatz-Beitrag berechnen >

Häufige Patientenfragen

Warum benötige ich eine Wurzelbehandlung, obwohl ich keine Schmerzen habe?

Es kommt vor, dass das Nervengewebe im Zahninneren unbemerkt abstirbt. Das hat den Vorteil, dass keine Schmerzen entstehen. Allerdings bildet sich nach einiger Zeit chronisches Entz√ľndungsgewebe im Kieferknochen. Mit diesem Entz√ľndungsgewebe verhindert der K√∂rper, dass sich Bakterien aus dem Zahn im K√∂rper ausbreiten k√∂nnen. Damit dieses Gewebe ausheilen kann und keine Bakterien aus dem toten Nervengewebe in den K√∂rper gelangen, sollte der Zahn durch eine Wurzelbehandlung gereinigt und verschlossen werden. Alternativ kann der betroffene Zahn entfernt werden.

Warum muss ich einen Teil der Behandlung selbst bezahlen?

Die meisten Z√§hne k√∂nnen mit den Ma√ünahmen, die die gesetzliche Krankenkasse bezahlt, nicht ausreichend desinfiziert werden. So k√∂nnen sich anschlie√üend verbliebene Bakterien vermehren und erneut zu Beschwerden f√ľhren.

Ist mein Zahn nach der Wurzelbehandlung "tot"?

Es hei√üt h√§ufig, dass ein Zahn nach der Wurzelbehandlung "tot" ist. Das ist allerdings nur halb richtig. Z√§hne werden von Innen √ľber das Zahnmark und von Au√üen √ľber den Zahnhalteapparat versorgt. Nach der Behandlung entf√§llt die Versorgung von Innen, die √§u√üere Versorgung bleibt erhalten.

Was kommt nach der Wurzelbehandlung?

Da dem Zahn nach der Wurzelbehandlung die Druckrezeptoren im Inneren fehlen, kann dieser beim Bei√üen auf harte Nahrungsmittel den entsprechenden Druck schlechter weiterleiten. Dadruch kann mehr Druck auf den Zahn ausge√ľbt werden, als er aush√§lt. Aus diesem Grund neigen wurzelbehandelte Z√§hne zu Frakturen. Um diese zu vermeiden, sollten wurzelbehandelte Z√§hne mit einer Krone oder Teilkrone versorgt werden. Diese verteilt den Druck gleichm√§√üiger und reduziert das Bruch-Risiko. Zerbrochene Z√§hne k√∂nnen oftmals nur noch entfernt werden.

Bekomme ich während oder nach der Wurzelbehandlung Schmerzen?

In seltenen F√§llen entstehen w√§hrend der Behandlung Schmerzen. Diese lassen sich durch eine zus√§tzliche Bet√§ubung allerdings gut behandeln. Sollte die Bet√§ubung gar nicht wirken, ist es m√∂glich den Zahn erst einmal mit einem entz√ľndungshemmenden Medikament zu versorgen. Die Behandlung muss dann zu einem sp√§teren Termin fortgesetzt werden.

Auch nach der Wurzelbehandlung kann der Zahn schmerzen. Bei leichten Schmerzen helfen, je nach Vertr√§glichkeit, Schmerzmittel. Bitte informieren Sie ich bei Ihrem Zahnarzt/Ihrer Zahn√§rztin √ľber das geeignete Medikament. Treten nach der Behandlung starke Schmerzen oder Schwellungen auf, sollten Sie sich kurzfristig noch einmal in der Zahnarztpraxis vorstellen

Warum kann nicht jeder Zahn durch eine Wurzelbehandlung gerettet werden?

Grunds√§tzlich kann man jede Zahnwurzel wurzelbehandeln. Allerdings ergibt das nur Sinn, wenn der Zahn noch ausreichend Substanz hat, um anschlie√üend mit einer F√ľllung und einer Krone versorgt zu werden, sodass Sie ihn wieder benutzen k√∂nnen. Ist der Zahn zu tief zerst√∂rt, sollte er entfernt werden. Au√üerdem gibt es Z√§hne, die ein so verzweigtes Kanalsystem haben, dass nicht alle Bereiche gen√ľgend gereinigt werden k√∂nnen. Entstehen immer wieder bakterielle Entz√ľndung, ist die Zahnentfernung manchmal die einzige Option.

Kosten